Grundsteinlegung für das Büro HumboldtHafenEins

Neues Domizil von PricewaterhouseCoopers (PwC)

Grundsteinlegung für das Büro HumboldtHafenEins

Am heutigen Donnerstag beging der Projektentwickler OVG Bischoff gemeinsam mit Stadtentwicklungssenator Michael Müller und dem künftigen Hauptmieter PricewaterhouseCoopers die Grundsteinlegung für das Büro- und Geschäftshaus HumboldtHafenEins in Berlin-Mitte. Hier entstehen ab 2015 für mehr als 780 Personen Arbeitsplätze, die aus den bisherigen zwei Berliner Standorten von PricewaterhouseCoopers (PwC) zusammenziehen.

Michael Müller, Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz von Berlin, betonte: „Der Bau des Büro- und Geschäftshauses HumboldtHafenEins leistet einen bedeutenden architektonischen Beitrag zur Entwicklung des Areals rund um den Humboldthafen. Hier entsteht nahe Hauptbahnhof und Regierungsviertel ein äußerst attraktives Quartier, das renommierte Unternehmen anzieht und sich zu einem spannenden Wirtschaftsstandort Berlins entwickelt.

Thomas Kieper, Partner bei PwC, zum neuen Berliner Standort: „24.411 angemietete Quadratmeter Fläche in zentraler Lage, 780 hochmodern ausgestattete Arbeitsplätze und Reserven für weiteres Wachstum - das sind die eindrucksvollen Dimensionen, die unser neues Domizil im HumboldtHafenEins in Berlin kennzeichnen. Sie unterstreichen den Anspruch von PwC, unseren Mandanten in der Hauptstadt einen optimalen Service zu bieten, und helfen uns, unsere Position als Marktführer in Deutschland zu festigen.

Coen van Oostrom, Geschäftsführender Gesellschafter der OVG, erklärte: „Wir können es kaum erwarten, mit dem HumboldthafenEins unser erstes Gebäude in Berlin fertigzustellen und damit unsere innovativen Ideen für energieeffiziente Bürogebäude aus den Niederlanden nach Deutschland zu importieren. HumboldtHafenEins wird derzeit als grünstes Bürogebäude Berlins neue Standards setzen. Wir sind sicher, dass sich PricewaterhouseCoopers und weitere Mieter hier sehr wohl fühlen werden und danken PwC für ihr Vertrauen.

Das Büro- und Geschäftshaus HumboldtHafenEins, dessen Fertigstellung bis Frühjahr 2015 geplant ist, entsteht nach den Plänen von KSP Jürgen Engel Architekten und ist auch Ausdruck einer fruchtbaren Zusammenarbeit von Berliner Senat, Bezirk Berlin-Mitte und privatem Bauherrn.

Das repräsentative Gebäude mit rund 30.000 Quadratmeter Büro- und Geschäftsfläche bietet den Mietern einen Blick auf Hafen oder Spree und lädt mit einer großzügigen, öffentlichen Uferpromenade und Restaurants sowie Cafés unter Arkaden zu kreativen Pausen ein. Hauptmieter des im Frühjahr 2013 an zwei Pensionsgesellschaften veräußerten Gebäudes wird die internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft (PwC). Weitere rund 4.200 Quadratmeter Bürofläche und attraktive Flächen am Humboldthafen für Gastronomie und Einzelhandel sind noch verfügbar.