Humboldthafeneins

Bahnbrechend

Humboldthafeneins

Perfekt passend in ein komplexes Stück Stadt

Neues Wahrzeichen
in Berlin

Seit Juni 2015 hat Berlin ein weiteres Wahrzeichen: den (oder: das) HumboldtHafenEins. Das Bürogebäude ist das erste groß angelegte Projekt der OVG Bischoff, die zur OVG Real Estate gehört, in Deutschland.

Das bemerkenswerte Gebäude befindet sich in der Mitte der Stadt, nahe dem historischen Verlauf der Berliner Mauer. Inzwischen hat die Gegend internationales Flair, unter anderem sind dort Deutschlands wichtigste Regierungsgebäude angesiedelt. HumboldtHafenEins hat ein außergewöhnliches Design, das zugleich sehr auffällig ist und sich doch nahtlos in seine Umgebung einpasst.

Lage

Kapelle-Ufer, Berlin

Partner

KSP Jürgen Engel Architekten

Grundfläche

30.000m²

Mieter

PriceWaterhouseCoopers,
Sanofi Pasteur MSD

Fertigstellung

12. Juni 2015

Website

www.humboldthafeneins.de

Das Grünste von Berlin

Nachhaltiges und hochwertiges Arbeitsumfeld

HumboldtHafenEins besitzt ein außergewöhnliches Design, das zugleich sehr auffällig ist und sich doch seit der Fertigstellung nahtlos in seine Umgebung einpasst.

Historische Lage

Ein besonderes Stück Berlin

HumboldtHafenEins steht auf historischem Grund, einem Brennpunkt der jüngeren Weltgeschichte, auch wenn die heutige moderne Umgebung das auf den ersten Blick nicht vermuten lässt.

Getrennt durch die Mauer

Während des Zweiten Weltkrieges hatten sich in dieser Gegend die Machthaber Nazi-Deutschland angesiedelt. In den Kriegsjahren wurde das Gebiet durch die Bombardierung der Alliierten fast vollständig zerstört. Als Berlin nach dem Krieg in vier Zonen aufgeteilt wurde, gehörte der Stadtteil zu Ostberlin. 1961 wurde er durch den Bau der Mauer radikal getrennt von dem Rest der Stadt.

humbolt-post ww2-berlin
Verlassen, aber nicht vergessen

Mit dem Mauerfall von 1989 begann die Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland und damit auch der Stadt Berlin. Zunächst war das Gelände an der Spree ein vergessener Ort. Nach der Ansiedlung der Regierungsgebäude entwickelte es sich jedoch zum Symbol eines neuen Kapitels der deutschen Geschichte, und der nahegelegene Potsdamer Platz wurde zu einem mondänen Stück Stadt. Und damit kam auch die Lage um das heutige HumboldtHafenEins ins Blickfeld.

humbolt-citymap
Internationales Flair

Mittlerweile befindet sich HumboldtHafenEins im pulsierenden Herzen von Berlin: Gleich um die Ecke liegt der Hauptbahnhof, Europas größter und modernster Bahnhof. Alle erdenklichen Verbindungen, vom Nahverkehr bis zu internationalen Zügen, befinden sich vor der Haustür von HumboldtHafenEins – genau wie Deutschlands wichtigste Institutionen und Gebäude. Kurzum, ein Ort mit internationalem Flair.

humbolt-city-center
Design

Eine Bereicherung für die Stadt

Das Zentrum von Berlin hat mit dem HumboldtHafenEins ein Gebäude bekommen, das einerseits sehr auffällig ist, und sich soch zugleich nahtlos einfügt in seine Umgebung.

humbolt-maquette

Eine komplexe Situation

Berlin hat strenge städtebauliche Richtlinien für Neubauten. Sie sehen vor, dass Wettbewerber ihre Entwürfe einer Jury vorlegen müssen. Sieben Architekturbüros nahmen an der Ausschreibung teil, darunter KSP Jürgen Engel Architekten, die Gewinner. Die Jury wählte 2011 ihren Entwurf, weil er perfekt in die komplexe städtebauliche Situation hineinpasste. Zudem seien die Vorgaben der Landesregierung geschickt interpretiert und in eine neue Richtung gelenkt worden, so die Jury. Am 5. September 2013 wurde der Grundstein gelegt, und bereits keine zwei Jahre später konnte der Hauptmieter PwC das Gebäude beziehen.

Der Entwurf im Bild

Multifunktionaler Publikumsmagnet

KSP Jürgen Engel Architekten ist es gelungen, mit dem HumboldtHafenEins ein Gebäude zu entwerfen, das den Wünschen unterschiedlicher Nutzer entgegenkommt.

Städtebau

Vor der Bauphase urteilte eine Jury, ob der Entwurf den städtebaulichen Richtlinien entspricht.

Mäanderform

Das Design des multifunktionalen Gebäudes besteht aus einer sogenannten Mäanderform, die auf natürliche Weise Raum schafft für drei Innenhöfe.

Offene Struktur

Der Komplex besteht aus sieben Etagen und drei Innenhöfen. Die offene Struktur sorgt dafür, dass die Büroräume lichtdurchflutet sind und einen freien Ausblick bieten.

Höfe

Einer der Höfe führt zum Fluss und verbindet das Alexanderufer mit der Uferpromenade. Hier haben sich Cafés und Restaurants angesiedelt, die für jeden leicht erreichbar sind.
Trias ecologica

Das grünste Bürogebäude
in Berlin

HumboldtHafenEins ist das nachhaltigste Gebäude von Berlin. Um den ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten, wurden auf der Basis der sogenannten‘trias ecologica’ alle Details des Projekts unter die Lupe genommen: Materialen, Technologie und Energieverbrauch.

Intelligente Nutzung von Materialien

Für die Konstruktion wurde ein Minimum an Materialien verwendet. Die Materialien wurden nach langer Lebensdauer und geringer CO2-Emission ausgewählt. So sind beispielsweise der Klebstoff und die Beschichtung nahezu unschädlich für die Umwelt.

Intelligente Technologien

HumboldtHafenEins besticht durch intelligente Technologien. Die Beleuchtung reagiert automatisch auf die Helligkeit des Tageslichtes, und die Temperatur an den Arbeitsplätzen kann von jedem Nutzer selbst reguliert werden.

Nachhaltige Energie

HumboldthafenEins ist mit vollständig nachhaltigen Energiesystemen ausgestattet: Es hat ein Heizkraftwerk auf der Basis von Biogas, ein Ventilationssystem, das Wärme (und damit Energie) wiedergewinnt, und einen Wärme-Kältespeicher in der Erde.

Vision

Perfekt zugeschnitten auf einen lebendigen Stadtteil

Wegen der einzigartigen Lage musste das Projekt HumboldtHafenEins unter Berücksichtigung einer großen Zahl von Vorgaben entwickelt werden. Die Behörden garantieren das einzigartige Ambiente des Umfelds, indem sie jedes Projekt bestimmten städtebaulichen Kriterien unterwerfen. Innerhalb dieses Rahmens haben OVG Real Estate zusammen mit den Architekten von KSP Jürgen Engel Architekten einen kreativen Plan entwickelt, der zugleich überrascht und die besondere Lage des Projekts angemessen würdigt.

„OVG setzt mit dem HumboldtHafenEins Projekt einen neuen Standard auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung.”

Michael Müller, Berliner Senator für städtebauliche Entwicklung

HumboldtHafenEins ist einerseits einmalig in seinem Design und zugleich ein natürlicher Teil der Skyline des sogenannten Spreebogens.

Zudem sorgt die teils öffentliche Nutzung des Gebäudes dafür, dass es sich perfekt einfügt in Mitte, einem Stadtteil, der ebenfalls ein weites Spektrum bietet, von Arbeit bis Erholung, von Landesbehörden bis Kultur. Das Gebäude ist kein Hindernis für Fußgänger, das sie umgehen müssten; es ist ein Teil, das sich organisch einfügt in die Stadtlandschaft, in der sie sich bewegen.